Gerhard Brandl / Erwin Ringel (Hg.)

Situationsbewältigung durch Fragen

Das dialogische Prinzip im Lernprozeß

3. Auflage 2001 , 348 Seiten,

kartoniert, ISBN 3-88074-283-9, 33,10 EUR, 59,00 SFr,

Copy-Print-Ausgabe ohne Einband, ISBN 3-88074-346-0, 22,00 EUR*, 40,00 SFr*, (16,50  EUR**)

Familie, Schule und Öffentlichkeit sind entweder weithin überholten Traditionen verhaftet, oder man setzte dort noch vor kurzem sein Vertrauen in "technische Lösungen". Der Traum der Machbarkeit dürfte inzwischen ausgeträumt sein. Er stand mit Sicherheit ebenso wie die einstige Untertanenmentalität und der gegenwärtige Anpassungszwang der Erfüllung zukünftiger Aufgaben im Wege.

Eine Situation fordert stets eine Entscheidung. Diese vermag ein Mensch nur dann verantwortlich zu treffen, wenn er sich mit anderen zusammen darum bemüht. Er trägt auf diese Weise auch zur Entstehung eines Klimas bei, das aus unserer Gesellschaft den Frost vertreibt.

Das Wesen des Dialogs liegt in der Anerkennung einer prinzipiellen Gleichwertigkeit der Partner. Keiner kann dann einen Vorrang beanspruchen, jeder ist auf den anderen angewiesen (aber nicht von ihm abhängig).

Statt der Einseitigkeit von Befehl und Gehorsam � in der Erziehung und in anderen Bereichen � wird durch dieses Buch einer Wechselseitigkeit der Weg bereitet. Ohne die Hinwendung zur Wechselseitigkeit müßten Entmutigung und Depression, aber auch Asozialität und Destrukrivität künftig sehr rasch an Boden gewinnen.

Univ.-Prof. Dr. Erwin Ringel (+ 28. Juli 1994) und DDr. Gerhard Brandl wollten mit der Herausgabe dieses Bandes einen fruchtbaren Austausch zwischen verschiedenen humanwissenschaftlichen Fachrichtungen anregen. Zugleich und in erster Linie war das Ziel, ein Gespräch in Gang zu bringen, das weiterwirken und zu einer notwendigen Hinwendung zum Menschen in der Öffentlichkeit und den Schulen, aber auch in den Familien wirksam beitragen sollte.


Inhalt:

1. Teil: Pädagogische Aspekte:

2. Teil: Anthropologische Aspekte:

3. Teil: Psychohygienische und therapeutische Aspekte:


Der Autor:

Gerhard Brandl, Dr. theol. und Dr. phil., Lehranalyse-IP in Wien, ist Mitglied der Österreichischen Vereinigung für Individualpsychologie. Brandl arbeitete als Psychotherapeut, Lehrer an einer Allgemeinbildenden Schule und als Universitätslektor in Salzburg.

*bei Bestellung über den Buchhandel

**zuzüglich Porto (1,30 �) bei Bestellung direkt beim Verlag


Weitere Titel von Gerhard Brandl und Erwin Ringel:

BESTELLUNG DIREKT BEIM VERLAG MÖGLICH:

Verlag Dietmar Klotz
Sulzbacher Str. 45
65760 Eschborn
Fon 06196 - 481533 / FAX 06196 - 48532
e-mail info@Verlag-Dietmar-Klotz.de
www.verlag-dietmar-klotz.de