Peter Dettmering

Heinrich von Kleist

Zur Psychodynamik in seiner Dichtung

4. erweiterte Auflage 1999, 142 Seiten, kartoniert

15,20 EUR, 27,70 SFr,

ISBN 3-88074-213-8

In seinen Interpretationen der bedeutendsten Dichtungen Kleists verwendet Peter Dettmering Begriffe der Psychoanalyse als Instrumente literaturwissenschaftlicher Werkdeutung, die die Motive des Handelns Kleistscher Personen aus ihrer psychischen Verfassung erklären.

Überwindung von Grundängsten – vor allem von Todesangst – ("Über das Marionettentheater"), mißlingende Kommunikation ("Penthesilea"), Totsagung des Vaters als Möglichkeit eigener Autonomiegewinnung ("Der Prinz von Homburg"), die Doppelgängerproblematik als Anstoß zur Autonomie- und Identitätsfindung ("Amphitryon", "Das Käthchen von Heilbronn"), die Phantasie des Unheilbringers in den Erzählungen und die narzißtische Kränkung ("Michael Kohlhaas") sind solche Schlüsselbegriffe, die eine dem Interdisziplinären offene Lesart des Kleistschen Werks ermöglichen.


Inhalt:

1. Teil: Zu den Dramen:

2. Teil: Zu den Erzählungen:


Der Autor:

Peter Dettmering ist Nervenarzt und Psychoanalytiker (DPV) und arbeitet in Hamburg in freier Praxis. Er ist einer der Wegbereiter im Themenbereich "Psychoanalyse und Literaturwissenschaft". In seinen Publikationen beschäftigt sich Detttmering mit psychanalytischen Interpretationen von klassischen Texten. Seit Jahren veröffentlicht er regelmäßig in der Zeitschrift "Psyche".


Weitere Titel von Peter Dettmering:

BESTELLUNG DIREKT BEIM VERLAG MÖGLICH:

Verlag Dietmar Klotz
Sulzbacher Str. 45
65760 Eschborn
Fon 06196 - 481533 / FAX 06196 - 48532
e-mail info@Verlag-Dietmar-Klotz.de
www.verlag-dietmar-klotz.de